Swadhisthana – Ort unserer Herkunft

22.01.2018

Das Swadhisthana Chakra ist das zweite Zentrum.

Definition

Das Sanskritwort Swadhishtana setzt sich aus folgenden Silben zusammen.

swa – unser eigene

adhisthana – Wohnung, Herkunft

Es ist also der Ort unserer eigenen Herkunft. Wenn wir betrachten, wo dieses Chakra in unserem Körper liegt, nämlich im Becken zwischen Schambein und Nabel, ist dieser Name logisch.

Element

Das Element dieses Chakras ist das Wasser. Dieses Element fließt im Blut durch unseren ganzen Körper, es ist in all unseren Zellen. Das Wasserelement symbolisiert unsere kreative Energie. Zu diesem Wasserelement und Chakra gehört als Sinnesorgan der Geschmacksinn. Er ist für seine Entfaltung auf das Wasser angewiesen.

Energie

Es gibt zwei komplementäre Energien in unserem Leben, die physikalische, kreative, sexuelle Energie auf der einen Seite und die göttliche, spirituelle Energie auf der anderen Seite. Sie sind wie Ost und West, Nord und Süd gegensätzlich und ergänzen sich. Beide sind wesentlich für unser Leben und unser Wachsen.

Der Umgang mit diesem Chakra und der dazu gehörigen sexuellen Energie wird sehr kontrovers diskutiert. Auf der einen Seite steht die Lehre der völligen Enthaltsamkeit, um die sexuelle Energie in spirituelle Energie umzuwandeln. Das andere Ende des Spektrums ist die Betonung der Sexualität, um männliche und weibliche Energie zu vereinen.

In jedem Falle müssen wir uns immer wieder die Frage stellen, wofür wir diese kreative Energie benützen möchten. Wir können sie zum zeitweiligen Vergnügen benützen, als Ausdruck tiefer Gefühle, unterdrücken oder im asketischen Sinne umwandeln und zur spirituellen Suche verwenden. Solange wir Sexualität mit Sünde und Schuld verbinden, degradieren wir unsere eigene Geburt. Die Energie dieses Chakras können wir dann nicht frei für uns nutzen.

Eine Partnerschaft, die nur auf Sexualität beruht ist wie ein Restaurantbesuch. Wenn man satt ist, gibt es keinen Grund mehr im Restaurant zu bleiben.

Wirkliche Liebe ist friedlich, es ermutigt uns einfach das Zusammensein und die Kommunikation mit dem anderen zu genießen, unsere Gedanken und unser Verständnis vom Leben miteinander zu teilen.

Da das Leben eine Entwicklung ist, stehen zu unterschiedliche Zeiten verschiedene Themen im Vordergrund. In Indien wird dies klar formuliert. Als Kind und Jugendlicher ist es unsere Aufgabe zu lerne und zu reifen. Als Erwachsener folgt die Familiengründung und im Alter steht die Spiritualität im Vordergrund. Dieser Aspekt und die eigenen Lebensumstände und Lebensziele, sind für den eigenen Umgang mit der Sexualität ausschlaggebend.

Meditation

Viele Lehrer lehren keine Meditation auf dieses Zentrum. Sie befürchten, dass viele Menschen irrtümlich meinen, dass diese Energie nur dazu da ist, die sexuelle Energie zu erhöhen. Aber es ist der Ort unserer Herkunft und unserer kreativen Energie. Deshalb ist es wichtig dieses Zentrum nicht zu vernachlässigen.

Symbol

Das Symbol ist die zunehmende Mondsichel, die in Indien, auf Grund der südlicheren Lage des Landes, liegend ist. Wie wir wissen, dass der zunehmende Mond in einen wunderbaren Vollmond übergehen wird – einen Kreis der Perfektion – so werden wir daran erinnert, dass wir selbst langsam uns in Richtung Perfektion bewegen.

Farbe

Die Farbe dieses Halbmondes ist in der Jain-Tradition Silber, welches hell scheint. Visualisieren wir in der Meditation diesen liegenden, silbernen Halbmond in unserem Becken und verbinden wir uns so mit unserer kreativen Kraft.

Mantra

Das Mantra lautet: mano-ramam

mano heißt Verstand, Geist

ramam bedeutet der Spiele

Es ist der Spieler, der in uns wohnt, der unsterbliche Tänzer des Lebens..

Die Funktion eins Mantras ist uns in die Tiefe der Meditation zu führen. Wenn wir uns eins mit dieser inneren kreativen Kraft fühlen, müssen wir das Mantra loslassen. Erst wenn die Straße im Kopf sich wieder mit Gedanken belebt, beginnen wir wieder das Mantra leise für uns zu rezitieren.

Visualisieren

Stellen wir uns vor, wir sitzen in einem wunderschönen silbernen Boot, das wie ein zunehmender Halbmond geformt ist. Wir schwimmen auf einem See oder Fluss von Energie in diesem zunehmenden Halbmond und genießen die kreative Energie. Unser Boot fährt uns sicher von einem Ufer zum nächsten. Seinen wir eins mit dieser wunderbaren kreativen Energie.

Zum Weiterlesen